Seniorenheim Haus Waldenfels, Bad Brückenau

Haus Waldenfels: Montag wird Richtfest gefeiert

Montag wird Richtfest gefeiertDie Großbaustelle an der Ernst-Putz-Straße liegt im Zeitplan. Im Frühjahr starteten die Arbeiten für den Rohbau, nun kann schon Richtfest gefeiert werden. Der Artikel beinhaltet eine Bilderstrecke.

Die Schritte von Andreas Ollertz hallen von den kahlen Betonwänden. Der Boden ist feucht, hier und dort liegen Reste von Wärmedämmung oder einzelne Holzlatten. "Wir liegen gut in der Zeit", sagt Ollerzt. Sein gleichnamiges Architekturbüro macht die örtliche Bauleitung für den Planer KTP. Der Rohbau für das neue Haus Waldenfels ist fast fertig. Am Donnerstag wurde bereits der erste Kran abmontiert und weggefahren. Das Schauspiel zeigt, wie präzise die Bauleute arbeiten.

Artikel MainPost vom 21.11.2014 weiterlesen...

Saarländisches Marionettentheater mit „Aladin und die Wunderlampe“

marionetten-1Begeistertes Publikum in den Seniorenheimen „Haus Waldenfels“ und „Haus Rafael“

Bei seinem jeweils ersten Gastspiel in den Seniorenheimen Haus Rafael in Zeitlofs und im Haus Waldenfels in Bad Brückenau verzauberte das SAARLÄNDISCHE MARIONETTENTHEATER seine Zuschauer  vor allem mit den bis zu einem Meter großen und bis zu 100 Jahre alten Marionetten.  Die Familie Grünholz präsentierte seinem Publikum mit den  kunstvoll gefertigten und  bezaubernd schön gekleideten „Schauspielern“ das Stück „Aladin und die Wunderlampe“, das vielen Seniorinnen und Senioren noch aus der eigenen Jugendzeit bekannt war.

Weiterlesen: Saarländisches Marionettentheater mit „Aladin und die Wunderlampe“

Freudentag für Stiftung und Stadt

Auch wenn schon zwei Stockwerke betoniert sind, wurde jetzt der Grundstein für die Wohnanlage gelegt. Die Kosten steigen auf 22 Millionen Euro.

Freudentag fuer Stiftung und StadtBei der offiziellen Grundsteinlegung zur Seniorenanlage "Haus Waldenfels" war der Ärger um die aufwändige Sicherung des Hangs wie verflogen. Alle Beteiligten freuten sich, dass der Bau nun schnell in die Höhe wächst. "Das ist ein Freudentag für die Stiftung, die Stadt Bad Brückenau und die ganze Region", sagte Landrat Thomas Bold. Mit der Seniorenresidenz erreiche die kreiseigene Carl-von-Heß´sche Sozialstiftung "einen neuen Level in der Versorgungsqualität".
"Das mit der Gründung haben wir leidvoll und gut in den Griff bekommen", ging Bold nur kurz auf die teure Hangsicherung ein, die mit dazu beigetragen hat, dass die Gesamtkosten mittlerweile auf 22 Millionen Euro geschätzt werden (siehe Info-Kasten rechts). "Das ist das größte Projekt, dass der Landkreis beziehungsweise die kreiseigene Stiftung seit Jahrzehnten gestemmt hat."

Artikel Saalezeitung vom 21.07.2014

1.754.400 € Förderung für das Bad Brückenauer Projekt der Carl-von-Heß’sche Sozialstiftung

Positive Nachrichten gibt es für das Bad Brückernauer Großprojekt der Carlvon-Heß’sche Sozialstiftung. „Das ambitionierte Projekt der Stiftung ist von großer Bedeutung und stellt einen wesentlichen Standortfaktor für die weitere Entwicklung der Stadt Bad Brückenau und der näheren Region dar. Für die Maßnahme stellt das Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration einen beachtliche Förderung in Höhe von 1.754.400 € bereit“, teilt der Landtagsabgeordnete Sandro Kirchner mit, der selbst Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Pflege ist.

Weiterlesen: 1.754.400 € Förderung für das Bad Brückenauer Projekt der Carl-von-Heß’sche Sozialstiftung

Wenn die Erinnerung verschwimmt

Wenn die Erinnerung verschwimmt"Mein Angehöriger hat Demenz - wie gehe ich damit um?" - diese Frage behandelte die Münnerstädter Pflegemanagerin Sonja Scholz bei einem Infoabend im Seniorenheim Waldenfels. In den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld gebe es insgesamt etwa 3000 Fälle. Bis zum Jahr 2030 rechne man mit einer Verdopplung, bestätigt Scholz.

Artikel aus der Main-Post vom 25.11.2013

Ausgelassene Stimmung im Haus Waldenfels

Kaum einer der 88 Bewohner des Seniorenheims ließ sich das Sommerfest entgehen

Ausgelassene Stimmung im Haus WaldenfelsMit Tanz und Musik im Innenhof feierte das Seniorenheim Waldenfels sein – wie es in einer Pressemitteilung heißt „rauschendes Sommerfest" mit den Bewohnern und deren Angehörigen.

Gut zwei Wochen hatte das Team vom Haus Waldenfels alle Hände voll zu tun, organisierte es das Fest doch neben dem Tagesbetrieb. Die Mühen der fleißigen Helfer aber hätten sich gelohnt.

Artikel aus der Main-Post vom 19.08.2013

Bagger, Erde und eine Art Berliner Mauer

Auf der Baustelle des Hauses Waldenfels werden die Voraussetzungen für den Rohbau geschaffen

Bagger Erde und eine Art Berliner MauerNoch vor kurzem war es ein brach liegendes Grundstück, von Gestrüpp verdeckt: Jetzt ist es die größte Baustelle der Stadt: Am neuen Haus Waldenfels am Beginn der Ernst-Putz-Straße laufen zurzeit Erdarbeiten. Die Voraussetzungen werden geschaffen, dass das 18-Millionen-Euro-Projekt auf solidem Grund stehen kann.

Für Marco Schäfer, Geschäftsführer des Bauträgers Carl-von-Heßsche-Sozialstiftung in Hammelburg, ist das Projekt Haus Waldenfels „eigentlich noch gar nicht richtig losgegangen".
Artikel Main-Post vom 15.05.2013

Baggern fürs Haus Waldenfels

Mit dem traditionellen Spatenstich können die Arbeiten in der Ernst-Putz-Straße beginnen

Baggern fürs Haus WaldenfelsBagger und schwere Arbeitsgeräte prägen bald das Bild auf dem Gelände des ehemaligen Kreiskrankenhauses, das 2010 abgerissen wurde. Gestern Mittag wurden um 11.30 Uhr mit einem traditionellen Spatenstich die Bauarbeiten für das neue Haus Waldenfels eingeläutet.

Zu diesem Anlass hatten sich zahlreiche Würdenträger des Landkreises Bad Kissingen so wie Vertreter der Kirche, der Bau- und Planungsfirmen sowie der sozialen Einrichtungen, die dort einziehen, auf der brachliegenden Fläche eingefunden.

Artikel Main-Post vom 11.03.2013

Angetan von den Plänen fürs Haus Waldenfels

Nur die wenigen Stellplätze sorgen für Stirnrunzeln bei den Stadträten im Hauptausschuss

Angetan von den Plaenen fuers Haus Waldenfels„Jetzt weiß ich, wo ich hingeh“, verabschiedete sich der 74-jährige Brückenauer, als er die Sitzung des Hauptausschusses des Stadtrats verließ. Eine Stunde lang hatte er sich als Gast angehört und angeschaut, wie der Stuttgarter Architekt Dieter Ben Kauffmann und sein Planer Christian Joeken sich das künftige Haus Waldenfels an der Stelle des abgerissenen alten Krankenhaus vorstellen.

Artikel aus der Main-Post vom 22.01.2013

24 Wohn- und Pflegeplätze am Waldenfels

Bezirks-Sozialausschuss befürwortet Pläne

24 Wohn- und Pflegeplaetze am WaldenfelsDie Zusammenarbeit des Dominikus-Ringeisen-Werks und der Carl-von-Heß'schen-Sozialstiftung in Bad Brückenau ist einen Schritt weiter. Einstimmig nahmen die Mitglieder des Bezirks-Sozialausschusses die Umsetzung der Teildezentralisierung des Standortes Maria Bildhausen zur Kenntnis und befürworteten die damit verbundene Anmietung eines geförderten Wohnpflegeheims einschließlich Tagesstruktur mit 24 Plätzen in der Kurstadt.

Artikel aus der Main-Post vom 14.11.2012